Wohnung mit zu hoher Luftfeuchtigkeit

Schimmelpilzentstehung, Schimmelpilzprävention bzw. Entfernung, Schädlinge...
Antworten
znarF
Beiträge: 1
Registriert: So 29. Dez 2019, 13:08

Wohnung mit zu hoher Luftfeuchtigkeit

Beitrag von znarF » Fr 17. Jan 2020, 11:39

Hallo liebes BHH-Forum,
meine Freundin hat sich vor 3 Jahren eine neu errichtete Eigentumwohnung (liegt im Erdgeschoß) gekauft.
Das Mauerwerk besteht aus 25cm Ziegel-massiv mit 25cm Wärmeverbundsystem.
Schon im ersten Winter hat sich eine höhere Luftfeuchtigkeit bemerkbar gemacht (Fenster schwitzten, "leichter" Schimmelbefall bei den Fenterdichtungen und auf Teilen der Terrassentür-Laibungen ).
Wir haben das als Baufeuchte abgetan, mehr geheizt und gelüftet.

Zum Thema Lüften: es wird ein bis zwei mal am Tag für ca. 10 Minuten "quergelüftet" und nicht nur kurz die Fenster gekippt.
Im Badezimmer, WC und im AR gibt es einen Limodor für die Abluft.

Im zweiten Sommer wurde, nach einigen Verhandlungen mit dem Bauträger und dem zuständigen Handwerksbetrieb, die Hauseingangstüre (Türblatt samt Stock) getauscht.
Im bzw. nach dem ersten Winter hatte sich das Türblatt im oberen Bereich stark verzogen und es gab Schimmelbefall an der Türblatt Oberkante.
Ebenso gab es vermehrt Feuchtigkeitsbildung am Tür- Griff und Schloß.

Im zweiten Winter war das Problem wieder da, in allen Wohn- und Schlafräumen eine relative Luftfeuchtigkeit von 65% aufwärts, bei einer Raumtemperatur um die 23°.
Gemessen wurde das mit einen Hygrometer (TFA KlimaLogg Pro) und auch entsprechend das Lüftverhalten angepasst.

Leider hat das nicht wirklich geholfen, die Fenster schwitzen nach wie vor im Winter und es bildet sich auch immer wieder Schimmel.

Nach wiederholten Gesprächen mit dem Bauträger wurde uns erklärt:
a) es wird zuwenig oder falsch gelüftet
b) die Gebäudehülle samt Fenster ist vermutlich "zu dicht", Abhilfe würde hier der nachträgliche Einbau einer Wohnraumlüftung schaffen
c) Alle anderen Nachbarn haben das Problem mit der zu hohen Luftfeuchtigkeit nicht

Wir sind mittlerweile leicht verzweifelt und trauen uns im Winter gar nicht mehr für ein paar Tage weg fahren, aus Angst dass die Wohnung "absauft".

KlimaLoggPro Kurven aus 2019:
Wohnraum.png
Kinderzimmer.png
Büro.png

BHH-Redaktion
Administrator
Beiträge: 449
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 13:37

Re: Wohnung mit zu hoher Luftfeuchtigkeit

Beitrag von BHH-Redaktion » Fr 31. Jan 2020, 11:39

Sg. Hr. Znarf,

möglicherweise liegt ein baulicher Fehler zur hohen Luftfeuchte vor, dieser muss ermittelt und erhoben werden ansonsten das
Feuchteproblem nicht gelöst wird.
Empfehle einen unabhängigen Sachverständigen zur Evaluierung und Beratung ins Boot zu holen. Gerne informiere ich hierzu
näher doch dazu ersuche ich um Bekanntgabe von Adresse und Telefonnummer.
Senden Sie mir bitte hierzu ein Mail an verein@bauherrenhilfe.org.
Danke

MFG
Michaela Dohnal
Team Bauherrenhilfe

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast