Duschtasse - Montage auf Holzdecke

Antworten
BHH-Redaktion
Administrator
Beiträge: 423
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 13:37

Duschtasse - Montage auf Holzdecke

Beitrag von BHH-Redaktion » Mo 4. Nov 2013, 11:31

Frage aus dem BHH-Kontaktforumlar:

Bei unserem Haus wurde eine Holzdecke verbaut. Der Installateur setze die Duschtasse direkt auf die Holzdecke. Nach ca. 6 Monaten dürfte die Holzdecke 1-2 mm nachgetrocknet sein. Dadurch krachte die Duschtasse beim Einstieg. Der Installateur hat jetzt die Duschtasse getauscht und hat sie aber auf ein Betonfundament gesetzt. Der Installateur meint, wir müssten die Arbeitskosten von ihm und die des Fliesenlegers selbst übernehmen. Meine Frage: Ist nicht der Verantwortlich der sie verbaut hat?

Nussbaum
Beiträge: 237
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 19:21

Re: Duschtasse - Montage auf Holzdecke

Beitrag von Nussbaum » Mo 4. Nov 2013, 11:36

Eine verbindliche Rechtsberatung ist in einem Forum nicht möglich, zudem fehlen hier alle relevanten Informationen wie: Wer war Vertragspartner von wem, haben Sie Installateur und Fliesenleger jeweils direkt beauftragt oder gibt es einen Generalunternehmer oder Bauträger. Wer hat dann den Installateur beauftragt, kam der aufgrund Ihrer Reklamation?

Gab es vorher einen Austausch zu den Sanierungskosten, zur SCHADENSURSACHE?
Allgemein lässt sich schreiben dass eine Wanne gar nicht ohne Feuchtigkeitsabdichtung direkt auf die Holzdecke gesetzt werden darf. Ist die Wanne mit Stelzlagern und Schallentkoppelung montiert worden? Ein vor Ort gegossenes Betonfundament wird ebenfalls wieder durch die Trocknung schwinden können. Und auch hier wäre eine Feuchtigkeitsabdichtung UNTER DER Wanne normativ vorgeschrieben.
Die Verantwortlichkeiten hätte man vor Arbeitsbeginn klären sollen. Umgekehrt hätte wohl auch der Installateur vor Arbeitsbeginn Fragen zu Kosten und Auftragsverhältnissen bekannt geben sollen.

Unsere Ratschläge sind unverbindlich zu bewerten, schon deswegen weil wir den genauen Sachverhalt vor Ort nicht prüfen konnten.

MFG Günther Nussbaum
http://www.bauherrenhilfe.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast