Gefüllte Ziegel vs. 50er

Ziegel, Holzriegel, Bauvertrag, Baubegleitung, Seriosität-Baufirmen
Antworten
Thomas17
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 11:22

Gefüllte Ziegel vs. 50er

Beitrag von Thomas17 » Mo 18. Feb 2019, 07:52

Servus!
Es geht um ein EFH-Projekt im Raum OÖ.


Da ich von den Lieferanten leider nur Marketingantworten bekomme hier meine Fragen:

Für mich kommt nur eine monolithische Ziegelbauweise mit oder ohne integrierter Dämmung in Frage.

Variante 1) Klassischer 50er Ziegel (von OÖ-Lieferanten) mit Deckelmörtel verarbeitet
Variante 2) 38er Ziegel von OÖ-Lieferant mit integrierter Mineralwolle; Verarbeitung mit Deckelmörtel. Der gedämmte 38er Ziegel hat den fast selben U-Werte (0,16) wie ein typischer 50er Ziegel.

Ich würde die Variante 2) bevorzogen, da hier die Konvektion und der Schallschutz gegenüber dem 50er Ziegel wohl besser abschneidet und ein Raumgewinn von ca. 8m² herausspringt.
Leider ist diese Ziegel-Innendämmungsvariante noch nicht lange auf dem Ö-Markt und ich konnte auch keine Fachliteratur bzw. Langzeiterfahrungen dazu finden.

Wie sehen Sie folgende Punkte:

-Taupunkt ist im Zieglmauerwerk, könnten hier Langzeitprobleme mit Feuchtigkeit bzw. Schrupfung der Dämmung auftreten?

-Wärmebrücken sind beim 50er Ziegel eine Schwachstelle. Nun würde mann mit dem 38er Ziegel die Wandstärke deutlich reduzieren.
Bekommt man hier dann zusätzliche Probleme, dass mann die diversen Dämmungen (Fenster, Bodenplatte, Decken) nicht mehr ordentlich unterbringt.

-Hat der 38er Ziegel eigentlich einen erkennbaren Vorteil im Bezug auf Konvektion bzw. Schallschutz, wenn man den 50er Ziegel mit Deckelmörtel mauert (Deckelmörtel in Praxis ja einfach dickerer Dünnbett mit Spachtel/Kelle aufgebracht, Verwendung der Deckelmörtelrolle kommt nicht so gut an bei den Maurern)?

-Sind die Stemmfugen (bzw. Schneidfugen) für den 38er problematisch?


Vielen Dank für jegliche fachliche Antwort.
Für Vorschläge zu passender unabhängiger Fachliteratur wäre ich auch sehr dankbar!

BG aus OÖ
Thomas

Nussbaum
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 19:21

Re: Gefüllte Ziegel vs. 50er

Beitrag von Nussbaum » Di 21. Mai 2019, 07:21

Dämmstoffziegel mit Steinwolle sind unproblematisch, eine lange Erprobung ist unserer Meinung nach nicht nötig. Der große Vorteil dabei liegt auch in der fehlerverzeihenden Bauweise in Bezug auf die Luftdichtheit, da ja die luftleitenden Löcher verschlossen werden. Auch der Schallschutz ist besser. Wir raten da aber bspw. zum WI.44 von Wienerberger. Respektive sind auch andere Formate mit Dämmung zu bevorzugen. Jedenfalls lassen sich die Mehrkosten dafür vor allem gegenüber einem dünneren Ziegel mit Außen-Wärmedämmung rechtfertigen. Da eine Außendämmung, bspw. mit Styropor, nicht zu den fehlerverzeihenden Systemen gehört. Außerdem ist ein mineralischer Dickputz wesentlich haltbarer als der Dünnputz auf Dämmplatten. Wir raten aber von anderen Dämmmaterialien in Hochlochziegeln ab, bspw. Styropor.

MFG
Günther Nussbaum
http://www.bauherrenhilfe.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast