Dampfbremse beschädigt

Ziegel, Holzriegel, Bauvertrag, Baubegleitung, Seriosität-Baufirmen
Antworten
terat
Beiträge: 1
Registriert: Di 21. Aug 2018, 20:59

Dampfbremse beschädigt

Beitrag von terat » Mo 27. Aug 2018, 16:29

Guten Tag,

Bei unserem Haus in Holzriegelbauweise wurde bei der Produktion unseres Hauses an der falschen Stelle ein Loch für die Kurbel der Raffstores gebohrt, leider wurde die Wand anschließend in diesem Zustand montiert. Nun war ein Loch von innen bis zum Kasten der Raffstores sichtbar. Wir baten darum die Rigips Platte innen zu entfernen und die Dampfbremse zu kleben.
Nun hat die Firma mit dem Argument, dass ein entfernen der Rigips Platte (dahinter befindet sich noch eine OSB Platte) die Dampfbremse noch mehr beschädigen würde.

Nun hat die Firma von innen irgendeine Art Kleber hineigefüllt welcher sich angeblich mit der Dampfbremse verbinden soll und an der Außenseite (im Raffstore Kasten) wurde ein Art Klebeband darüber geklebt.

Ist das verkleben mit dem Kleber zulässig? Reicht ein abkleben an der Außenseite mit Klebeband?

BHH-Redaktion
Administrator
Beiträge: 444
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 13:37

Re: Dampfbremse beschädigt

Beitrag von BHH-Redaktion » Mi 16. Jan 2019, 09:21

Sg. User,

senden Sie bitte Bildmaterial zur Anfrage. Gerne leite ich dann zur Beantwortung weiter an einen Sachverständigen.
Generell empfehlen wir beim Neubau oder größeren Sanierungsprojekten eine Baubegleitung via einen unabhängigen SV ins
Boot zu holen (bzw. spätestens bei Fertigstellung, bedenken Sie den Gewährleistungsrahmen).

MFG Team BHH.org

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast