Feuchteeintritt am offenen Dachstuhl

Ursachen, Erkennung, Behebung, Prävention...
Antworten
BHH-Redaktion
Administrator
Beiträge: 444
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 13:37

Feuchteeintritt am offenen Dachstuhl

Beitrag von BHH-Redaktion » Fr 28. Nov 2014, 09:18

Frage aus dem BHH-Kontaktformular:

Wir haben einen offenen Dachstuhl wo der Leimbinder zu sehen ist! Dort wo die Tram auf dem Leimbinder aufliegen, ist es bei 3-4 Tram schwarz herum geworden. Die Tram sind feucht...Auch ist Schimmelbildung schon ein Problem.
Wie könnten wir die Ursache hierzu klären?
Dateianhänge
Dachstuhl_Schimmelbildung_Forum.jpg

Nussbaum
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 19:21

Re: Feuchteeintritt am offenen Dachstuhl

Beitrag von Nussbaum » Fr 28. Nov 2014, 09:24

Den Schadensbildern nach liegen hier Fehler an der Luftdichtheitsebene vor.
D.h. es kommt bei kühlen Außentemperaturen zu einer Auffeuchtung der
Dachkonstruktion. Es bildet sich Kondensat und in Folge Schimmel. Genau
lässt sich das fernmündlich natürlich nicht sagen. Außer dass derartige
Schäden ein hohes Bauschadenspotential haben. Wenn sich das bestätigt
kann der Dachstuhl in kurzer Zeit großen Schaden nehmen.
Abgesehen von den hygienischen Problemen mit Schimmel in Wohnräumen…

Ich rate noch vor dem Winter zu einer Evaluierung im Sinne einer
Luftdichtheitsprüfung mittels Blowerdoor und Thermografie.
Nötigenfalls die Verkleidung öffnen.

MFG G. Nussbaum
http://www.bauherrenhilfe.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste